Die dritte Art des Gebets - Neville Goddard Zitate

„Meine dritte Art zu beten ist einfach, dankbar zu sein. Wenn ich etwas will, entweder für mich selbst oder für einen anderen, dann immobilisiere ich den physischen Körper, dann gehe ich in einen schlafähnlichen Zustand und in diesem Zustand fühle ich mich einfach glücklich, fühle mich dankbar; Dankbarkeit für den bereits erfüllten Wunsch.“

„Ich gehe davon aus, dass sich das Gefühl des erfüllten Wunsches bereits verwirklicht hat und wenn mein Verstand von diesem Gefühl dominiert wird, schlafe ich ein. Ich brauche nichts zu tun, um es so zu machen, denn es ist bereits so. Mein Gefühl für den erfüllten Wunsches impliziert, dass es erledigt ist.“

„Nehme meine Botschaft zur Kenntnis und lebe danach. Praktiziere die Kunst des Gebets täglich und dann wirst Du eines Tages feststellen, dass das effektivste Gebet ist: „Danke, Vater“ Du wirst dieses Wesen in Dir als Dein Selbst spüren. Du kannst davon als „Du“ sprechen, aber Du weißt, dass es ICH ist. Dann wirst Du eine DU/ICH Beziehung haben und zu Dir selbst sagen: „Danke, Vater.“ Wenn ich etwas will, weiß ich, dass der Wunsch vom Vater kommt, denn alle Gedanken kommen von ihm. Nachdem er mir den Drang gegeben hat, danke ich ihm, dass er ihn bereits erfüllt hat. Dann wandle ich im Glauben, im Vertrauen darauf, dass derjenige, der es mir durch das Medium des Verlangens gegeben hat, es in körperliche Form kleidet, damit ich es im Fleisch begegnen kann.“

~ Neville Goddard, Core Lectures 


GERNE TEILEN