Danke, Vater - Mühelos durch den Tag

Zwingst Du Dich ins Gefühl oder lässt Du das Gefühl ganz natürlich entstehen? Wenn Du Dich zwingst, dann nur, weil Du nicht weißt, wer Du bist. Es kann unglaublich leicht sein, wenn Du verstehst, warum Du jedes Verlangen manifestieren kannst. 

Was ist das Verlangen?

Gott spricht zu Dir durch das Medium des Verlangens. Jedes Verlangen ist bereits ein Versprechen, denn das Verlangen enthält bereits den Plan und die Kraft zur Entfaltung. Der Wunsch entspringt aus Deiner Vorstellungskraft; Deinem wahren Selbst und kann demnach ohne Aufwand manifestiert werden, wenn Du davon ausgehst, dass es bereits so ist. Das Verlangen wird manifestiert, wenn Du Deinen Geist dorthin bewegst, wo der Wunsch bereits erfüllt ist. Denke daran: Das Verlangen kann ganz einfach von demjenigen manifestiert werden, der das Verlangen erhalten hat. Das Verlangen ist Gottes Wort, trägt bereits den Plan zur Verwirklichung in sich selbst und kann mit Leichtigkeit manifestiert werden, durch eine Bewegung im Geist. 

Das passiert so „ungezwungen“, dass Du es bereits jederzeit getan hast, denn Dein gesamtes Leben ist Deine Manifestation. Du musst nichts lernen, denn Du beherrschst es bereits. Es geht lediglich darum, dass Du Dir dieser Macht bewusst wirst. 

Danke, Vater.

Übe täglich die Praktik des Gebets. Hiermit ist kein religiösen Beten gemeint, sondern eine Art der Meditation durch welches Du Dich im Geist bewegst. Und wenn Du die Lehren endlich verstehst, wirst Du feststellen, dass das einfachste Gebet dieser Welt „Danke, Vater!“ ist. Es scheint so, als würdest Du eine höhere Macht anbeten, doch nun weißt Du, dass dein höheres Selbst jene Macht ist. Wenn Du also merkst, dass ein Verlangen aus den tiefen Deiner Selbst emporkommt, dann ist dies Gottes Wort, denn alles kommt von der einzigen Ursache. Du tust nichts weiter, als dankbar für das Verlangen zu sein und ihm ebenso für die Erfüllung zu danken. Anschließend gehst Du im Vertrauen. Gott erledigt die Arbeit und Du wirst es in der dritten Dimension erleben. 

Mache Dir täglich bewusst: Das Verlangen ist Gottes Wort und zugleich ein Versprechen! Das Verlangen trägt alle Mittel zur Verwirklichung in sich selbst. Und der selbe Vater, der Dir das Verlangen gab, wird es auch manifestieren. Deine einzige Aufgabe: Bewege Dich in die Annahme, dass es bereits wahr ist und fühle Dich dankbar dafür. Bevor Du also in die Meditation gehst, sinniere kurz über das, was Du machst: Du nimmst ein Geschenk an. Warum zwingst Du Dich, um ein Geschenk des Vaters – der Du bist – anzunehmen? Wie großzügig er doch ist: Er hat sogar bereits den Plan zur Verwirklichung für Dich. Er erfüllt auch noch den Plan für Dich. Das ist doch ein Grund, um aufrichtig „Danke, Vater.“ zu sagen. Simpel oder nicht? Spürst Du, wie leicht es für Dich sein kann? Du musst es nur geschehen lassen. Sehe das Verlangen als bereits erfüllt an und fühle Dich dankbar dafür. 

Dein Neuanfang - Dein Happy End 

Manifestieren mit System 

Jetzt exklusiv auf Amazon

Der Sinn des Gebets

Das Gebet meint einfach nur eine Bewegung im Geist. Mache es nicht komplizierter. Alles andere ist nur eine Unterstützung, aber kein muss. Wenn Du Dich nach dem Gebet anders fühlst als zuvor, warst Du erfolgreich, denn Du hast Dich im Geist bewegt. Durch die Bewegung beginnt die Veränderung – nicht erst, wenn die Dinge sich in der Außenwelt zeigen, sondern in dem Moment, wo Du Dich bewegt hast, hat sich Dein Leben verändert. Du hast den ersten Dominostein angestoßen und alles weitere passiert. Der Sinn des Gebets ist lediglich, dass Du bewusst die inneren Bewegungen Deines Geistes steuerst. Wenn Du also Dinge siehst, die Dir nicht gefallen und sie verändern möchtest, dann bewege Dich in Deiner Vorstellungskraft (Vater/Gott) dorthin, wo Du die Dinge so wahrnimmst, wie Du sie wahrnehmen möchtest. Das Gebet ist also nur eine psychologische Bewegung. Du bewegst Dich vom Problem weg und zur Lösung hin. 

Für ein erfolgreiches Gebet gehst Du in den Dämmerzustand. Frage: Kannst Du Dir etwas vorstellen, ohne im Dämmerzustand zu sein? Dämmerzustand bedeutet, dass Du die gegenwärtige Außenwelt kaum wahrnimmst. 

Vereinfache, ohne zu komplizieren. Erkennst Du wie simpel es ist? Es ist das Leichteste auf der Welt, weil Du es seit Tag 1 und 24/7 tust. Malcom Gladwell schrieb in seinem Werk Überflieger: Warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht, dass man 10.000 Stunden üben muss, um ein Profi auf einem bestimmten Gebiet zu sein. 

Kurze Rechnung: Seit Tag 1 manifestieren wir; 10.000 Stunden wären also ungefähr 1 Jahr. Seitdem Du ein Jahr alt bist, bist Du ein Überflieger der Manifestation. Was wollen wir nun dazu sagen? 

Danke, Vater! 


GERNE TEILEN



HINTERLASSE EIN KOMMENTAR

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    martina (Sonntag, 29 Oktober 2017 21:39)

    wunderschön, lieber kevin,
    danke

  • #2

    Tanja (Montag, 30 Oktober 2017 23:52)

    Kann auch nur danke sagen, wunderbar

  • #3

    Andzelika (Montag, 13 November 2017 11:44)

    So einfach und noch wertvoller ist unser Leben! ich danke dir Vater, dass es soo grandiose Beiträge gibt! danke Kevin � auch für dein Buch! einfacher gehts nicht! danke ����

  • #4

    Annemarie (Donnerstag, 16 November 2017 11:42)

    Danke Kevin, einfacher geht es nicht! Auf den Punkt gebracht. Sehr schön geschrieben, nochmals, Danke.

  • #5

    Rolf (Sonntag, 26 November 2017 09:41)

    Danke Kevin für diesen ergänzenden Beitrag

  • #6

    Maria Theresia (Dienstag, 12 Dezember 2017 11:00)

    Danke für diesen wunderbaren Beitrag. Es kann so einfach sein wenn man mal versteht wie das alles zusammenhängt. lG Resi

  • #7

    Katharina (Donnerstag, 01 März 2018 12:23)

    Lieber Kevin, auf der einen seite danke ich dor sehr für sie infos und auf der anderen seite möchte ich etwas anmerken.

    Deine Hilfestellg. hat mich meine Talente erkennen lassen, da dein blog ledigl. auf die positivitäten des lebens eingeht. Die neg. Seiten sollen einf. umgewandelt werden in jene, die man sich stattdessen wünscht.
    Diese herangehensweise lässt mich allerdings nicht Ganz sehen; damit stoße ich nur die andere seite ab um nur die zu sehen, die ich sehen möchte.
    Bewege ich mich aber in der mitte, d.h., nehme ich auch die für als neg. wertende seite an, dann Nehme ich an. Dann kann ich sehen, welche pos. Vorteile mir dieser neg. Aspekt bringt und diesen in mein Leben einladen.

    Beide seiten anzunehmen erfüllt erst richtig.
    "Wer ohne Sünden lebt, wirft jetzt bitte einen Stein." (bibel);
    Es gibt niemanden, der sündenfrei lebt.

    Danke nochmals für deine Beiträge, die mich zum 1.Schritt gebracht haben; das annehmen von all den pos. Aspekten & anzuerkennen, dass ich diese ebenfalls in mir trage & verwirklichen kann.
    Nun bin ich dabei, nach Jung, ebenfalls die eher neg. behafteten Aspekte in mir anzunehmen.

    Alles liebe

  • #8

    sonni 63 (Mittwoch, 18 April 2018 18:51)

    Lieber Kevin
    ich würde sehr gerne eine Frage stellen. Ich bin 63 Jahre alt und möchte einfach nicht mehr arbeiten. Ich wünsche mir so sehr Sicherheit in Finanzen. Die Rente bringt mir diese Sicherheit nicht. Ich habe mein Leben lang gearbeitet. Habe allein 2 Kinder groß gezogen. Meine Wünsche sind:
    Freiheit, Geld ( Sicherheit),Erfülltes Leben ( Sonnenseite)
    Wie kann ich es schaffen, wenn ich nach Gesetzt der Annahme arbeite. in deiner Gruppe sehe ich immer nur junge Leute.
    Ich danke dir von ganzem Herzen für deine Hilfe?