Wasser und Blut, denn Bewusstsein ist die einzige Realität

Der Kern der Lehren von Neville Goddard lässt sich mit folgendem Zitat zusammenfassen: „Bewusstsein ist die EINZIGE Realität“ und es gibt KEINE andere Realität. Es gibt keine Außen- UND Innenwelt, es gibt nur eine Welt und der Anfang dieser Welt findet sich in DIR – Deinem wahren Selbst. 

Ein Meister des Wunders

In meinen verschiedenen Werken von Neville Goddard weise ich darauf hin, dass man sich genügend Zeit und Ruhe nehmen sollte, wenn man sich mit seinen Lehren beschäftigt. Es bringt nichts, wenn man die Bücher nur überfliegt und sofort zum nächsten Buch einer ganz anderen Lehre springt. Niemand kann sagen, ob Nevilles Lehren funktionieren oder nicht, wenn man die Lehren vermischt. Bleibe bei Neville und TESTE ES, Du wirst es nicht widerlegen. Selbst wenn Du es nur widerlegen möchtest, dann TESTE ES und Du wirst Dich selbst überzeugen. Es gibt keinen anderen Weg. 

Lesen bringt uns nicht weiter, verstehen ist der erste Schritt, doch das ERLEBEN ist die wahre spirituelle und mystische Erfahrung von der Neville Goddard in seinen Werken und Vorträgen spricht. Erleben können wir es nur in der Praxis. Blut und Wasser – so steht es in der Bibel geschrieben. Wasser steht für Wahrheit, die Wahrheit der Schrift, dass Gott in uns träumt und nur darauf wartet, dass wir unsere göttliche Gabe beanspruchen. Doch nur Wasser verändert nichts. Blut ist die Umsetzung, die Praxis, die realistische Chance – kein Mischmasch, pur Neville! Wasser UND Blut. Verstehe es UND teste es. 

Bewusstsein ist die EINZIGE Realität. Es gibt keine andere Realität. Wenn Du Dir etwas vorstellst und daran glaubst, dann wirst Du es in der Welt des WERDENS erfahren und erleben. Du musst nur glauben und Geduld haben, denn alles brauch seine Zeit, jede Entfaltung beginnt in der Mikroebene. Die Bibel ist das beste Buch der Selbsthilfe und Persönlichkeitsentwicklung, WENN wir es als ein psychologisches Drama verschiedener Bewusstseinszustände des Menschen verstehen, mit dem Endziel der eigene Schöpfer zu werden und war es nicht Jesus der sagte „Wenn du könntest Glauben! Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.“

Wenn Du daran glaubst, wenn Du WEISST, dass es so ist, dann kann Dich nichts aufhalten. Glaubst Du daran? Glaubst Du, dass Bewusstsein die EINZIGE Realität ist? Nicht? Dann teste es! Doch dann, wenn du es glaubst, zu WISSEN, dass es so ist, dann kannst Du jeden Wunsch erfüllen. Es kann keinen Zweifel für denjenigen geben, der daran glaubt. Bewusstsein ist Realität und Vorstellungskraft ist Bewusstsein, demnach ist Vorstellungskraft die EINZIGE Realität. Stelle Dir etwas vor und nehme das Zitat von Neville Goddard an; es brauch keine große Meditation mehr, dann bist Du Dein eigener Meisterschüler. 

AKTUELL IM ANGEBOT

Abschnittweises Wünschen? Abschnittweises WISSEN!

Wasser und Blut – Deshalb gibt es nun eine praktische Anleitung für diejenigen, die jeden Zweifel begraben haben. Die ihr altes Selbstbild sterben haben lassen und neugeboren, auferstanden sind. „Lass die Toten ihre Toten begraben“, lebe in vollkommener Zuversicht, denn Du hast das Ende perfekt definiert.

Abraham oder Esther Hicks spricht in seinem oder ihrem Werk von der Methode es Abschnittweisen Wünschens. Ich möchte nicht auf diese Methode weiter eingehen, so wie im Buch geschildert, bringt sie keine wahre Selbsterkenntnis. Hier ist eine bessere Methode, ganz nach Neville Goddard.

Wünschen ist Zweifeln. Wünschen ist nur eine sanfte Umschreibung dessen, dass wir etwas gerne hätten, aber uns unsicher sind, ob wir es jemals erhalten. VERLANGEN klingt willentlich. Ich VERLANGE danach. Das Leben dreht sich um HUNGER und ESSEN. Wer nicht weiß, wie er seinen Hunger stillt, wird für immer hungrig bleiben und wer hungrig bleibt, wird niemals glücklich sein. 

Verlangen und WISSEN, dass Vorstellungskraft die EINZIGE Realität ist. Es brauch dann keine Meditation, keine Tiefenentspannung, es reicht eine sanfte innere Ruhe und die konkrete Vorstellung meines bereits erfüllten Verlangens, zu WISSEN, dass es so ist und so sich manifestieren wird, denn es gibt keinen anderen Weg. 

Mache es mit jedem Verlangen, auch wenn es unscheinbar ist. Du wünscht Dir ein bestimmtes Frühstück? Dann stelle Dir vor, dass es bereits so ist. Fühle, wie es wäre, wenn es wahr ist. Bewusstsein ist die EINZIGE Realität? Vorstellungskraft ist Realität? Dann hast Du es nun manifestiert. In weniger als 60 Sekunden, es brauch nicht mehr. 

Das ist eine Methode für Fortgeschrittene, denn nur wenn Du keine Zweifel mehr hast, kannst Du sie anwenden, denn nur der Zweifel ist die Kraft, die unsere Manifestation stoppt. Zweifle nicht an Deiner Vorstellungskraft, denn dann zweifelst Du an Dir selbst an Deinem wahren Wesen und „alles, was er sagt, das tut er auch. Verspricht er etwas, hält er es gewiss“. Er ist Gott, Deine wundervolle Vorstellungskraft und für ihn ist nichts unmöglich und sein ewiger Name ist ICH BIN. 


GERNE TEILEN






SCHREIB EINEN KOMMENTAR

Ich freue mich über den Austauch in den Kommentaren. Wenn Du eine spezifische Frage hast, dann schreibe sie mir direkt: mail@kevinkunert.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Stan Wagner (Dienstag, 23 Mai 2017 17:51)

    Hallo, meine erste Begegnung mit der so genannten Realitätserschaffung war - wie bei so vielen - "The Secret" von R. Byrne. Viele andere Verfasser folgten: Hicks, Grout, Wattles, Troward, Mohr, Franckh, Dodson. Zeland etc. etc. Mehr durch Zufall geriet ich an Neville und blieb hängen, da mir, als einem streng logisch denkendem Menschen, auf Anhieb klar war: Wenn überhaupt etwas dran ist bzw. wenn's überhaupt irgendwie klappen kann, dann NUR mit Neville. Er ist das Alpha & Omega der Realitätserschaffung, dann kommt ne ganze Weile gar nichts - und dann die ganzen "Abschreiber und Koffer hinterher Träger". Klingt böse, ist aber so. Dir lieber Kevin, gebührt der Dank für die Übersetzung der englischen bzw. noch nicht übersetzt gewesenen Texte von Maestro Goddard. Ich hoffe da kommt noch VIEL VIEL mehr! Da ich selbst schreibe, weiß ich, dass gerade solche Texte nicht leicht zu übertragen sind. Daher: Chapeau!
    Dennoch gibt es etwas bei Neville, eine Art Stolperstein, über den ich einfach nicht hinweg komme: Gesetzt dem Fall, er hat recht und das Bewusstsein ist die einzige Realität und alles was ich sehe, fühle und erlebe, geschieht in mir, wo bleibt dann der Platz für die restlichen acht Milliarden Menschen? Wo sind die? Nur in mir? Das würde gnadenlos auf Solipsismus hinauslaufen! Ergo muss(!) es eine Außenwelt geben, die von allen gemein-schaftlich genutzt wird - oder? Somit kann nicht alles nur Bewusstsein sein, es sei denn ...
    Wie löst man dieses scheinbar unlösbare philosophische Problem? Möchte das jemand auf privater Ebene diskutieren? Dann bitte an: stan.wagner@gmx.de schreiben.

  • #2

    R. Ziegener (Mittwoch, 24 Mai 2017)

    Im Markus Evangelium, Kapitel 11, Vers 24 und im 1. Brief Johannes, Kapitel 5, Vers 15 fand ich bereits vor 60 Jahren die Antwort auf alle, ALLE menschlichen Wünsche und Probleme.

    So kurz - und so wirksam.
    Grüsse - R.Ziegner

  • #3

    Stan WAGNER (Donnerstag, 03 August 2017 14:50)

    Hallo Kevin, Hallo liebe Leute,
     
    habe mehrere deiner hervorragenden Bücher gelesen und bin ein überzeugter Neville Anhänger: Wenn Realitätserschaffung, überhaupt funktionieren kann, dann kann es nur mit seiner Philosophie/Methode klappen! Mit einer Frage kämpfe ich allerdings seit Monaten und komme nicht zu einer gescheiten Antwort. Vielleicht fällt dir, oder sonst jemandem etwas ein.
    Beispiel:
    Ich träume von einem großen Lotteriegewinn. Ich begebe mich nach der nevillschen Methode in das Selbstbild eines Jackpotgewinners, ergo ICH BIN ein Gewinner, denke und fühle aus diesem bereits erfüllten Wunsch heraus etc. etc. Alles mustergültig nach Neville. Nun der Pferdefuß: Bin ich felsenfest davon überzeugt bereits gewonnen zu haben, brauche ich keine Lose mehr zu kaufen. Kaufe ich aber keine Lose, kann ich logischerweise nicht gewinnen - und stelle mir damit selbst ein Bein, da ich in dem Falle nicht aus dem Selbstbild eines Gewinners herausdenken kann, da ich WEISS, dass ich keine Lose gekauft habe und somit nicht gewonnen haben kann ... und wenn sie nicht gestorben sind ...
    Gibt es für ein derartiges Dillema eine Lösung? Ich denke mit ähnlichen Widersprüchen schlagen sich auch andere Neville-Anhänger herum. Stelle meine Frage einer allgemeinen Diskussion zur Disposition unter hoperiver@gmx.de. Danke.
     
    Besten Dank. Warte auf weitere Bücher.
     
    LG Stan Wagner  Berlin

  • #4

    Monika (Dienstag, 08 August 2017 11:11)

    Hallo Stan,
    Du könntest beispielsweise ein Dauerlos kaufen und Dich dann in Dein neues Selbstbild fallen lassen. Das würde Dich zumindest der Notwendigkeit entheben, allwöchentlich ein neues abzugeben und Du hättest das auf diese Weise aus dem Kopf.
    Lieben Gruß,
    Monika.